foxtec® engineering gmbh – Lösungen

foxtec® engineering gmbh – Geschichte

foxtec® engineering gmbh

hat ihren Ursprung in der im Jahre 2000 gegründeten Firma Pfister&Frei GmbH.

Im Jahre 2003 kam Karlheinz Bührer als “selbständiger” Mitarbeiter in die Firma.
Als 2016 die Firmengründer die Firma verliessen, führte Karlheinz Bührer diese unter dem neuen Namen foxtec® engineering gmbh weiter.

foxtec® engineering plant, entwickelt und optimiert Prozesse, sowie Maschinen- und Anlagensteuerungen auf Basis der Kundenanforderungen.

Neutralisationsanlage – automation by foxtec® engineering

Neutralisationsanlage – automation by foxtec® engineering

Neutralisationsanlage für Käsereiabwasser.

In einem Becken wird das Abwasser aufgefangen, damit basische und saure Anteile sich weitgehend selbst neutralisieren. Gelingt dies über einen gewissen Zeitraum nicht, wird durch Beigabe von basischem oder saurem Konzentrat künstlich neutralisiert bevor das Abwasser in die ARA entlassen wird.
Haben Sie auch eine solche oder ähnliche Anforderung? Dann kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie sehr gerne.

Mediensortieranlage – automation by foxtec® engineering

Mediensortieranlage – automation by foxtec® engineering

Mediensortieranlagen für Bibliotheken

Über eine Eingabestation mit RFID-Leser werden Medien (Bücher, CDs, DVDs, Zeitschriften, etc.) identifiziert und gemäss vorgegebener Regeln über nachfolgende Sortiermodule in mobile Wagen vor sortiert. Die Anlagen sind modular aufgebaut und können dadurch sehr einfach konfiguriert werden. Auch spätere Erweiterungen sind problemlos möglich.

Milchannahme – automation by foxtec® engineering

Milchannahme mit der Wägeelektronik SIWAREX WP321

In einer Alpkäserei wurde ein auf 3 Wägezellen stehender Wiegebehälter an die neue SIWAREX WP321 angeschlossen. Die Milchannahme wird an einem vor Ort Bedienpanel direkt von den Milchlieferanten bedient und mit einer S7-1512SP gesteuert. Jede Annahme wird auf einem Drucker protokolliert und zusätzlich zur Weiterverarbeitung in Excel in einer CSV-Datei mittels seriellem Datenlogger und SD-Speicherkarte gespeichert. Neugierig? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie sehr gerne.